de

Wellness-Anwendungen

Prickelbad

 

Vom Boden der Wanne steigen feine Bläschen von Druckluft auf. Die wohltuende Wirkung des Wassers (Hydrotherapie) gehörte bereits seit der Antike stets zu den wirksamen, physikalischen Behandlungsmethoden und überhaupt zum gesamten Lebensstil. Im Prickelbad wirkt die Massage nicht nur lokal, sondern auch aktivierend auf das Nervensystem und den Blutkreislauf. Die aufsteigenden Perlen (Bläschen) wirken infolge des Auftriebs stimulierend auf die Haut, die verringern die Muskelspannung und intensivieren den Stoffwechsel.

Wirkung im Ergebnis:

  • entspannt, erfrischt, hilft, die Müdigkeit zu beseitigen,
  • verringert die Muskelspannung,
  • lindert den rheumatoiden Schmerz des Rückens und der Gliedmaßen,
  • Hilft, den Schmerzen der Muskeln und Gelenke vorzubeugen,
  • lockert verkürzte Muskelpartien,
  • hat günstige Wirkungen für die Haut,
  • bringt hervorragende Ergebnisse bei der Reha nach einer Verletzung, nach Unfällen und nach Operationen,
  • regelt den Blutkreislauf und die Herztätigkeit,
  • verbessert die Fähigkeit der Durchblutung und der Sauerstoffaufnahme,
  • fördert den Stoffwechsel,
  • strafft die Haut und das Unterhaut-Bindegewebe.

Häufigste Indikationen:

  • geeignet bei Erkrankungen des Bewegungsapparats, bei Gelenkschmerzen,
  • beseitigt das Gefühl der Müdigkeit,
  • fördert die psychische Entspannung,
  • wirkt regenerierend, von Stress befreiend, führt eine angenehme und behagliche Atmosphäre herbei.
  • Kontraindikationen:
  • Hauterkrankungen,
  • akutes Herzversagen,
  • fiebrige Erkrankungen,

 


Hydromassage-Wanne

 

Beim Bad erfolgt die Massage des Körpers durch unter Druck aus Düsen strömendes Wasser. Das Sprudelbad fördert die Durchblutung, verbessert den Metabolismus und aktiviert zugleich die Hautrezeptoren. Häufigste Indikationen: geeignet bei Erkrankungen des Bewegungsapparats, bei Gelenkschmerzen, bei der Beseitigung des Gefühls der Müdigkeit, für die psychische Entspannung, wirkt regenerierend, von Stress befreiend, führt eine angenehme und behagliche Atmosphäre herbei. Kontraindikationen: Erkrankungen der Haut, akutes Herzversagen, Krampfadern, fiebrige Erkrankungen.


 

Bäder:

 

Lavendel

Das Bad verleiht der müden Haut Frische, ein gesundes Aussehen und die erforderliche Hydratation und hilft, körperlichen und seelischen Stress sowie Überanstrengung abzubauen. Lavendel hat eine die Nerven harmonisierende und stärkende Wirkung. Lavendel reinigt unter anderem die Luft und hilft bei Depressionen, fördert den ruhigen und ergiebigen Schlaf und befreit von seelischer Spannung und Stress. Wegen seiner Wirkungen gehört der Lavendel zu den sehr begehrten Pflanzen. Lavendel gehörte auch in längst vergangenen Zeiten zu den beliebten Pflanzen. Er erfrischt die Luft und dient als Zusatz für Bäder, Seifen und Parfums. Er hilft bei Kopfschmerzen, Migräne und lindert die Symptome bei Atembeschwerden.

Zitronenmelisse

duftet sehr angenehm, pflegt die Haut und wirkt harmonisierend-  Wohltuende Wirkung bei Schwierigkeiten mit dem Einschlafen. Zitronenmelisse ist bei Schlafstörungen und Migräne zu empfehlen. Wirkt antidepressiv und hat heilsame sowie antiviröse Eigenschaften.

Hopfen

Das Bad verleiht der müden Haut Frische, ein gesundes Aussehen und die erforderliche Hydratation und hilft, körperlichen und seelischen Stress sowie Überanstrengung abzubauen. Beruhigendes Badeöl für Körper und Geist mit einem natürlichen Extrakt aus Hopfen und Baldrian. Hopfen – Humulus lupulus. Die ersten urkundlichen Erwähnungen der Verwendung des Hopfens stammen aus dem 11. Jahrhundert. Er hat ausgezeichnete Detoxikationswirkungen. Hilft bei Nervosität, Depressionen, Schlaflosigkeit und Stress. Er hat reinigende Wirkungen und fördert die Beruhigung bei Magenbeschwerden. Gönnen Sie Ihrem Körper ein entspannendes, heißes Bad, welches die außerordentlichen Detoxikationseigenschaften des Hopfens nutzt.

Echter Baldrian - Valeriana officinalis

Er gehört zu den wirksamsten Kräutern bei Schlaflosigkeit. Häufig wird er auch Geißblatt oder Katzenwurzel genannt. Er baut Stress ab, vertieft die Entspannung und fördert den gesunden Schlaf. Er hilft bei Beklommenheit und verschafft Beruhigung. Echter Baldrian beeinträchtigt nicht die wichtigen Phasen des Schlafes, die für die Regenerierung des Organismus unabdingbar sind. Er wird durch die Ärzte empfohlen und hat im Vergleich zu Medikamenten keine Nebenwirkungen. Ein guter Schlaf verringert das Risiko der Entstehung von Diabetes des Typs II., von Depressionen, Fettleibigkeit sowie eines Herzinfarkts.

Molke

Echte Molke aus Alpenmilch.

Eine alte Legende weiß zu berichten, dass der Käse durch einen unbekannten arabischen Nomaden „erfunden“ wurde. Man sagt, er solle einen mit Milch gefüllten Balg bei sich gehabt haben, um den Weg zu Pferde durch die Wüste zu überstehen. Nach mehreren Stunden hielt er an, um seinen Durst zu löschen, stellte jedoch fest, dass die Milch zu einer blassen, wässrigen Flüssigkeit und zu festen, weißen Klumpen geronnen war,  Da der Balg aus dem Magen eines jungen Tieres gefertigt worden war, welcher das Gerinnungsenzym Rennin enthält, teilte sich die Milch durch den Einfluss des Rennins, der heißen Sonne sowie der schaukelnden Bewegungen des Pferdes in Käsebruch (feste Klumpen) und Molke (wässrige Flüssigkeit).

Wenn Sie Ihre Großmütter nach einem guten, natürlichen, kosmetischen Präparat fragen, wird so manche von ihnen lächeln und schlagfertig antworten: „Na Molke!“ Früher gab es nicht so viele Ekzeme, Beschwerden mit der Durchblutung der Haut, mit allergischen Reaktionen und Entzündungen der Haut. Gute kosmetische Mittel waren nicht verfügbar, daher musste die Natur einspringen. Bei der Herstellung von Quark entsteht als Nebenprodukt eine gelbgrüne Flüssigkeit - Molke.

Menschen mir ekzematöser und problematischer Haut sollte sich mindestens einmal wöchentlich ein Bad aus Molke gönnen. Insbesondere Kindern mit einem atopischen oder anderen Ekzem ist das Bad sehr förderlich. Die Wahrheit ist, dass einst, insbesondere auf dem Lande, wo die Verwendung von Molke eine Selbstverständlichkeit war, weder die Burschen noch die Mädchen im Jugendalter Beschwerden mit Akne hatten. Es galt stets eine alte Wahrheit: Die Natur hat für alles ein Mittel.

Molke ist ein Produkt, welches als Restprodukt bei der Herstellung hausgemachten Quarks aus Alpenmilch entsteht. Es enthält ein Minimum an Fett und Salz, andererseits enthält sie jedoch viele hochwertige Eiweiße, wasserlösliche Vitamine B1, B2, B6, B12, E, C sowie Milchzucker. Ferner enthält sie Minerale - Magnesium, Phosphor, Kalzium, Kalium, Natrium und Zink.

Meeresalgen

Algen sind Organismen mit der Fähigkeit, Spurenelemente zu lagern. Lediglich die richtige Mischung hat die richtige therapeutische Wirkung. Diese Algen haben eine Entfettungsfähigkeit aufgrund des Jods, welches den Stoffwechsel stimuliert. Ebenso haben sie ein hohes Hydratationsvermögen.

Der menschliche Körper benötigt genügend Mineralien, damit die chemischen Prozesse im Organismus richtig ablaufen.

Jod ist für die Bildung der Hormone der Schilddrüse erforderlich, die den Stoffwechsel und somit auch das gesunde Wachstum und die Entwicklung steuert. Ein Mangel an Jod im Organismus kann ein Absinken des Thyroxin-Spiegels zur Folge haben, das für die Regelung des Stoffwechsels äußerst wichtig ist. Sein Mangel ruft eine Vergrößerung der Schilddrüse hervor.

Rosskastanie - Das Bad verleiht der müden Haut Frische, ein gesundes Aussehen und die erforderliche Hydratation und hilft, körperlichen und seelischen Stress sowie Überanstrengung abzubauen. Die Rosskastanie stimuliert und belebt die Haut.

Ein Extrakt der Rosskastanie belebt die Haut und hat eine positive Wirkung auf die Gefäße, er belebt und strafft die Haut.

Kleopatra Rose

Dank der Kombination hochwertiger, natürlicher Pflanzenöle und ätherischer Öle aus der wild wachsenden Rose können Sie ein in der Tat beruhigendes und entspannendes Erlebnis voller Duft blühender Rosensträucher genießen, welchem sich auch mehrmals täglich die berühmte Königin Ägyptens hingegeben haben soll. Ihre Haut erlangt nach den Bädern mit unserem Öl ein gesünderes und frischeres Aussehen, während Körper und Geist des tagtäglichen Stresses entledigt werden.

+ Molke (Beschreibung siehe oben angeführter Molkezusatz)


 

Kohlensäure-Trockenbad

 

Bei der Anwendung des Kohlensäure-Trockenbades liegt der Patient, mit Ausnahme des Kopfes, für die Dauer von 25 Minuten in einem Plastiksack, der mit Kohlendioxid (CO2) gefüllt ist. Bereits die Anwendung selbst ist für den Patienten angenehm, es stellt sich ein euphorisches Gefühl, die Tendenz zum Schlafen, das Gefühl angenehmer Wärme, des Feuchtwerdens der Haut und ggf. eines feinen Kribbelns ein. In der Zwischenzeit erfolgt im Innern seines Körpers die Erweiterung aller Gefäße, was das gesamte Spektrum physisch und psychisch positiver Reaktionen zur Folge hat.

Wirkung im Ergebnis:

Das Kohlensäure-Trockenbad garantiert maximale Entspannung und bietet dem Körper eine wunderbare Gesamtregenerierung oder Rekonvaleszenz. Das Bad ist für alle Altersgruppen geeignet.

Positive Wirkungen:

  • stärkt den Organismus,
  • stimuliert das Immunsystem,
  • Verbesswert die Tätigkeit des neurovegetativen Systems (Atmung, Herztätigkeit),
  • Fördert die Elastizität der Blutgefäße, der Adern und Kapillaren,
  • fördert die Verfeinerung und die Geschmeidigkeit der Haut,
  • beruhigt das Nervensystem,
  • unterdrückt rheumatische Beschwerden,
  • trägt zur Erhöhung des körperlichen und geistigen Wohlbefindens bei,
  • Dämpft allergische Erscheinungen (einschließlich der Erscheinungen der Schuppenflechte).

Nicht zu empfehlen für:

  • fiebrige Zustände,
  • atopisches Ekzem,
  • Angst vor geschlossenen Räumen.

 

Kohlensäurebad

Das Kohlensäure-Mineralbad einer Temperatur von 33-34 °C lindert die die Muskelspannung und erfrischt insgesamt den Organismus. Kohlendioxid ist das beste natürliche Mittel zur Erweiterung der Blutgefäße, bei welcher eine Verbesserung der Durchblutung des Herzens, des Gehirns, der Nieren und die Stabilisierung des Blutdrucks erfolgen.

Häufigste Indikationen:

  • Geeignet bei Herz- und Gefäßerkrankungen – hoher Blutdruck,
  • ischämische Herzkrankheit,
  • Polyneuropathie,
  • ischämische Krankheit der unteren Gliedmaßen.
  • Kontraindikationen:
  • Lungenerkrankungen,
  • kardiale Dekompensation,
  • Schwangerschaft.

 

Gasinjektionen

 

Es handelt sich um eine zwar leicht schmerzhafte, jedoch sehr wirksame Anwendung. Die Gasinjektion wirken schmerzbefreiend, verbessern die Durchblutung im Bereich der Anwendung, beschleunigen ggf. die Wundheilung. Das Gas – medizinisches Kohlendioxid wird an schmerzhaften Stellen in der Unterhaut, in der Umgebung großer Gelenke und der Wirbelsäule unter Verwendung einer sehr dünnen Einweg-Nadel in einer Menge von 20-40 ml Gas eingebracht. Unmittelbar nach der Anwendung fühlt der Patient an der Einstichstelle einen feinen, kalten Schauer, jedoch ergießt sich nach längerer Zeit an gleicher Stelle infolge der erhöhten Durchblutung eine angenehme Wärme.

Wirkung im Ergebnis:

  • schmerzlindernd

Häufigste Indikationen:

  • ischämische Herzkrankheit,
  • Muskelspasmen,
  • Chronische und degenerative Erkrankungen der Gelenke, der Wirbelsäule,
  • Durchblutungsstörungen.
  • Kontraindikationen:
  • Patienten, die Warfarin einnehmen,
  • Hautveränderungen an der Stelle der Anwendung.

 

Elektrotherapie - Ultraschall

 

Es handelt sich um eine mechanische Welle, die auf das Gewebe wirkt, bei deren Anwendung durch das Gewebe kein elektrischer Strom fließt. Wirkung im Ergebnis:

Verbessert die Durchblutung, lindert die Schmerzen und die Schwellungen, durchwärmt das Gewebe, löst Hämatome auf.

Kontraindikationen:

  • Patienten mit implantiertem Herzschrittmacher,
  • trophische Hautveränderungen an der Stelle der Anwendung.
  • Schwangerschaft,
  • fiebrige Zustände,
  • Kachexie,
  • onkologische Erkrankungen in akutem Stadium,
  • akute Tuberkulose
  • Blutungszustände
  • Häufigste Indikationen:
  • chronische, degenerative Erkrankungen des Bewegungsapparats,
  • Fersensporne,
  • Tennisarm.

 

Klassische Teil-/Vollmassage

 

Beschreibung der Anwendung:

Diese Anwendung wird insbesondere bei einer Erkrankung des Bewegungsapparats (z.B. zur Schmerzlinderung) geltend gemacht, ist eine zusätzliche Behandlung dort, wo starre Muskeln zu lockern, schmerzhafte Kontrakturen zu behandeln sind oder der Patient auf die Heilgymnastik vorzubereiten ist. Zur Erzielung eines besseren Effekts wird vor der Massage die Aufwärmung des Körpers, z.B. durch ein Bad, empfohlen. Für die Massage werden nicht reizende Emulsionen, Paraffinöl bzw. spezielle Ge verwendet.  

Wirkung im Ergebnis: 

  • Die klassische Massage beseitigt Müdigkeit und stärkt die Regenerierung des Organismus.

Positive Wirkungen:

  • lockert die erstarrte Muskulatur,
  • hilft bei der Regenerierung nach einer Arbeits- oder Sportleistung,
  • führt das Gefühl der völligen Entspannung herbei,
  • Fördert die bessere Durchblutung der Muskeln und des Bindegewebes insgesamt,
  • hat positiven Einfluss auf das lymphatische System,
  • baut Stress, Spannung und Müdigkeit ab,
  • beschleunigt das Ausschwemmen toxischer Stoffe,
  • hilft bei Migräne,
  • lindert Beschwerden mit dem Schlaf.

Nicht zu empfehlen bei:

  • Krampfadern an den unteren Gliedmaßen,
  • Schwangerschaft,
  • Zuständen abnormaler Müdigkeit und Erschöpfung des Organismus,
  • postoperativen Zuständen in der Bauchhöhle und im Brustkorb,
  • Hautbeschwerden infolge einer krankhaften Entzündung,
  • Tumorerkrankungen,
  • Problemen der Blutgerinnung und der Arterienverkalkung,
  • Erkrankung der Gallenblase und der Harnwege,
  • bei schweren Störungen der Durchblutung und bei Blutungszuständen.

 

Aroma-Teil-/Vollmassage

 

Beschreibung der Anwendung:

Die entspannende Aroma-Massage, ansonsten ungekürzt auch aromatherapeutische Massage genannt, ist eine entspannende Massage in Verbindung mit der heilsamen Wirkung ätherischer Öle. Die hochwirksamen, essenziellen Öle dringen in den Körper über die Haut ein und werden zugleich eingeatmet. Bei der Massage gelangen die ätherischen Öle aus der Haut in die lymphatische und Blutbahn.

Wirkung im Ergebnis:

Die Aroma-Massage wirkt positiv auf die Haut und die Muskelunterhaut, wo jene Energie deponiert wird, die sich schrittweise während der nachfolgenden, mehreren Stunden in den gesamten Körper freisetzt.

Nicht zu empfehlen bei:

  • Hautdefekten oder Überempfindlichkeit,
  • bei Allergie,
  • bei fiebrigen Erkrankungen,
  • während der Schwangerschaft  
  • Positive Wirkungen:
  • Gefühl der Entspannung,
  • Stress-Abbau

 

 

Fußsohlen-Reflexmassage

 

Die Reflextherapie stützt sich auf die Erkenntnis, dass an allen Abschlüssen (Extremitäten) des menschlichen Körpers Reflexpunkte existieren, welche den jeweiligen inneren Organen oder Bereichen des Körpers entsprechen. Die Theorie der Reflexzonen geht davon aus, dass durch die Massage oder durch das Pressen einiger Punkte reflektiv auf den gesamten Organismus eingewirkt werden kann. Durch die Reizung bestimmter Reflexzonen erfolgt eine Reaktion in Organen, die vom stimulierten Reflexpunkt sehr weit entfernt sein können. An den Fußsohlen befinden sich Reflexpunkte für den gesamten Organismus. Die Fußsohle stellt somit den gesamten menschlichen Körper dar. 

Die Therapie beginnt im Sitzen mit einem 15minütigen Bad der Füße unter Zusatz von Arnika-Salz, anschließend wird der Patient auf eine bequeme Liege gelegt. Unter die unteren Extremitäten wird eine bequeme Unterlage gebracht, und zwar so, dass alle Muskeln der Extremitäten gelockert sind, da jedwede Spannung der Muskeln negativen Einfluss auf den Verlauf der Massage haben könnte. Während der Anwendung arbeitet der Therapeut an allen Reflexpunkten, die sich an beiden Fußsohlen befinden. Der Therapeut lässt sich von den Reaktionen des Patienten leiten. Dort, wo die Empfindlichkeit zeigt, dass der konkrete Körperteil im Zusammenhang mit der konkreten massierten Zone nicht so arbeitet, wie er es eigentlich sollte, lässt der Therapeut weitaus erhöhte Aufmerksamkeit walten.

Wirkung im Ergebnis:

  • Es verbessert sich die Tätigkeit der inneren Organe, die Energie im Körper gerät in Wallung.
  • Positive Wirkungen:
  • behebt die Blockierungen der Reflexbahnen,
  • verbessert die Aktivität der einzelnen Organe und den Blutkreislauf, 
  • fördert den Abbau von Stress,
  • bewirkt eine tiefgreifende psychische und physische Entspannung,
  • stärkt das Nervensystem.

Nicht zu empfehlen bei:

  • Thrombosen tief liegender Blutgefäße,
  • Schwereren Fällen der Osteoporose und Arthritis,
  • Patienten, die mit Psychosen in Behandlung sind,
  • Infektionserkrankungen,
  • während der Schwangerschaft.

DIE ANWENDUNG IST BEI PATIENTEN MIT MYKOSEN DER FÜSSE NICHT MÖGLICH.


Geräte-Lymphdrainage

Die LYMPHE oder Gewebsflüssigkeit ist eine Flüssigkeit in den Lymphgefäßen. Sie enthält Nährstoffe, Mineralien und Abwehrstoffe, die unser Körper braucht, um so zu funktionieren, wie er es soll. Das Netz der Lymphgefäße nennt man lymphatisches System. Das lymphatische System ist integrierter Bestandteil des Immunsystems des Organismus. Es ist für das Ausschwemmen toxischer Abfallstoffe aus den Körpergeweben verantwortlich. Den Fluss der Lymphe ermöglicht vor allem die Aktivität der Muskeln, die sie durch ihre Bewegungen im Gewebe und in den Lymphgängen verschieben. Infolge eines Mangels der Bewegung, des Stresses oder der einseitigen Belastung des Organismus sammelt sich die Flüssigkeit zunehmend in den Geweben an, sodass Schwellungen entstehen. Gemeinsam mit der Lymphe sammeln sich dann in den Zwischenzellräumen Abfallstoffe an, indem u.a. Cellulitis oder Orangenhaut entsteht.

Die lymphatische Massage (oder auch Lymphdrainage) hilft, einen ausgewogenen Zustand der Strömung zwischen dem Blut- und dem Lymphsystem zu schaffen und trägt zur Linderung negativer, pathologischer Erscheinungen bei. Das Gerät arbeitet mit einer Druckwelle, die schrittweise über die gesamte Länge des Beins verläuft. Vor der eigentlichen Anwendung öffnet Ihnen der Masseur manuelle die lymphatischen Bahnen. Zu dieser Anwendung sind eine bequem sitzende Bekleidung ohne Reißverschlüsse und Socken mitzubringen.

Wir empfehlen:

Bringen Sie zur Anwendung am besten eine Baumwollbekleidung (T-Shirt, Trainingsanzug, Socken) mit. Vergessen Sie nicht, unmittelbar vor der Anwendung das WC aufzusuchen.

Wirkung im Ergebnis:

Gefühl der Gesamtentspannung des Organismus und der Leichtigkeit insbesondere in den Beinen, Formen der Figur (Verringerung des Umfangs problematischer Partien nicht nur bei Frauen, sondern auch bei Männern).  

Positive Wirkungen:

  • fördert den Fluss der Lymphe, stärkt das Immunsystem des Organismus,
  • lindert Anzeichen von Schwellungen an den oberen und unteren Gliedmaßen,
  • Unterstützt den Stoffwechsel in den Gelenken (Arthrose, Gicht),
  • verbessert den lymphatischen und Blutkreislauf,
  • beseitigt das Gefühl schwerer Beine,
  • unterstützt die Peristaltik (Verdauung und Beweglichkeit) des Darms,
  • wirkt gegen Cellulitis (verringert den Umfang der Schenkel, der Hüften und der Taille),
  • hilft Sportlern und körperlich arbeitenden Patienten bei der Reha,
  • beim Auftreten von Krampfadern,
  • bei Zuständen nach einem Unfall, bei Schmerzen der Muskeln und der Wirbelsäule. 

Nicht zu empfehlen bei:

  • erhöhter Aktivität der Schilddrüse,
  • Schwangerschaft,
  • entzündlichen Hauterkrankungen,
  • nicht stabilisiertem Blutdruck,
  • wiederholten Entzündung der Venen,
  • nicht stabilisierter, ischämischer Herzkrankheit,
  • nicht stabilisierter Bronchitis (Bronchialasthma und akute Infektion),
  • bei ernsthafteren, gesundheitlichen Problemen wird die Konsultation eines Arztes empfohlen.

 

Schokolade-Ganzkörperwickel

 

Wickel aus 100 % Schokolade. Der Schokolade-Wickel ist in den meisten Luxus-Entspannungs-Wellness-Centern die Krönung unter den Beauty-Anwendungen. Die positive Wirkung der Schokolade auf den menschlichen Organismus war bereits vor 2000 Jahren bekannt. Damals wusste man, dass sie dem Körper das Gefühl guter Laune verleiht und die Haut wesentlich verjüngt. Dank der Schokolade-Wickel dringen auch Vitamine, Aminosäuren; Mineralien, Antioxidantien in die Haut ein.

Nach der Anwendung ist die Haut geglättet und gestrafft, was eine ideale Zusatzbehandlung für das Anti-Cellulitis-Programm ist. Die „Schokotherapie“ hat einen günstigen Einfluss auf die Herztätigkeit und unterstützt die Detoxikation. Die „Schokotherapie“ ist ein außergewöhnliches Mittel gegen winterliche Depressionen, gegen Stress und gegen schlechte Laune, sie hinterlässt eine zarte und ernährte Haut, die in den Duft süßer Schokolade gehüllt ist. Den Duft der Schokolade riechen Sie noch den ganzen Tag.

Wirkung im Ergebnis:

Die Anwendung trägt zur Verjüngung der Haut, zum Ausschwemmen toxischer Stoffe und zur Lockerung erstarrter Muskeln bei.

Positive Wirkungen:

  • glättet und strafft die Haut,
  • spendet der Haut Feuchtigkeit und ernährt sie,
  • unterstützt die Entgiftung (Detoxikation) des Organismus,
  • verbessert das geistig-seelische Wohlbefinden (stimuliert die Bildung des Endorphins und des Serotonins), 
  • schwemmt toxische Stoffe aus und lockert die erstarrten Muskeln,
  • hat günstigen Einfluss auf die Herztätigkeit,
  • der Körper absorbiert über die Haut Vitamine, Aminosäuren, Mineralstoffe, Antioxidantien.

Nicht zu empfehlen bei:

  • Allergie gegen Schokolade,
  • entzündlichen Hauterkrankungen und Schimmelbefall,
  • fiebrigen Erkrankungen,

Schlankheits-Ganzkörperwickel mit Meeresalge FOCUS

Von den wohltuenden Wirkungen der Meeresalgen auf die menschliche Gesundheit wussten vor Jahrhunderten bereits unsere Vorfahren. Diese Organismen enthalten eine große Menge an Vitaminen, Mineralstoffen, Aminosäuren und verleihen dem Körper zugleich unabdingbar notwendige Spurenelemente. Dank ihrer basebildenden Eigenschaften entledigen sie unseren Körper des Säuregehalts, binden Schwermetalle und führen diese aus dem Körper ab, wobei sie bei der Vorbeugung gegen zahlreiche Zivilisationskrankheiten empfohlen werden. Meeresalgen wirken sehr günstig auf den Stoffwechsel, stimulieren den Blutkreislauf, das Immunsystem und infolgedessen kommt es zur Freisetzung und Ausschwemmung der Abfallstoffe. Die Meeresalge FOCUS ist eine reiche Quelle von Jod, Faserstoffen, Folsäure, Zink, Selen, Brom, Chrom, Silizium und zahlreichen Vitaminen.

Der hohe Anteil von Jod in den Algen fördert den Stoffwechsel und startet somit die Schlankheitskur. Mithilfe eines Wärmewickels bei der zu behandelnden Partie des Körpers kommt es zu einem wirksameren Einfluss auf das Fettgewebe der Unterhaut

Wirkung im Ergebnis:

Die Haut ist straffer und elastischer, die Cellulitis ist rückläufig und das Gefühl „schwerer Beine“ schwindet.

Positive Wirkungen:

  • fördert den Detoxikationsprozess,
  • festigt die Kontur des Körpers,
  • hilft bei der Ableitung der Ballaststoffe,
  • mäßigt die Cellulitis,
  • reduziert die Menge des im Hautgewebe zurückgehaltenen Wassers,
  • lindert das Gefühl „schwerer Beine“,
  • verbessert die Festigkeit, Straffheit und Elastizität der Haut. 

Nicht zu empfehlen bei:

  • entzündlichen Hauterkrankungen und Schimmelbefall,
  • fiebrigen Erkrankungen,
  • Ganzkörperwickel mit Anti-Aging-Gel

Die speziellen physikalisch-chemischen Eigenschaften der einzelnen, in diesem Luxuswickel enthaltenen Algen bewahren das natürliche Gleichgewicht der Haut und regenerieren die Zellen durch die Zufuhr der unabdingbaren Aminosäuren.

Der Wickel hat starke antioxidative Wirkungen, welche die Schäden an der Haut infolge unterschiedlichster Einflüsse (Wetter, Luftverschmutzung, Lebensstil, Alterungsprozess etc.) verringern. Die Haut ist nach der Anwendung der Wickel spürbar elastischer und bei der Berührung geschmeidig. Aufgrund der Gel-Basis dieses Präparats ist die Anwendung wirklich einfach.

Die Extrakte aus den Meeresalgen gehören zu den hochwertigen und durch den menschlichen Organismus leicht nutzbaren Nährstoffen. Es handelt sich vor allem um die große Menge an leicht absorbierbaren Mineralstoffen, ferner an Enzymen und Vitaminen. Zu erwähnen sind unter anderem Jod, Kalzium, Magnesium und Dutzende andere. Sie werden als Zusatzbehandlung zahlreicher Erkrankungen angewendet und finden ihre Verwendung bei Schönheits- und Verjüngungsanwendungen

Wirkung im Ergebnis:

Sie haben einen günstigen Einfluss auf die Haut, die sie leicht mineralisieren und regenerieren.

Die Meeresalgen spenden der Haut Feuchtigkeit, machen sie geschmeidig, sie verhindern die Faltenbildung und glätten bereits bestehende Falten.


Sauerstofftherapie

Die Sauerstofftherapie ist eine der modernen Heilanwendungen, welche die günstige Wirkung des Sauerstoffs auf den menschlichen Organismus nutzt. Für die meisten Menschen ist das Einatmen von Sauerstoff eine völlig natürliche und übliche Angelegenheit, die zum Leben zwar unabdingbar ist, jedoch sucht kaum jemand hierin einen tieferen Sinn. Die Sauerstofftherapie ist jedoch eine sehr wirksame Heilmethode, die obendrein keine schädlichen Nebenwirkungen mit sich bringt. Ihr Wesen besteht im Einatmen von Sauerstoff in höherer Konzentration, als er in der Luft auftritt. Hierdurch erhöht sich zugleich die Sauerstoffkonzentration im Blut, der Blutkreislauf wird beschleunigt, sodass mehr Sauerstoff in das Gewebe gelangt. Da Sauerstoff zur Erlangung der Energie beim Zellmetabolismus erforderlich ist, führt sein Mangel zu einer verringerten Energiemenge, zu Gedächtnisstörungen, zur Verringerung der Leistungsfähigkeit, zu verlangsamten Reaktionen, zu Migräne bzw. zu einer Verschlechterung des Sehvermögens und des Gehörs.

Sofern wir jedoch dem Körper mehr Sauerstoff zukommen lassen, können die Zellen mehr Energie produzieren, es erfolgt zugleich eine Beschleunigung des Wachstums und der Regenerierung, es verbessert sich die Wundheilung, wobei der Prozess des Alterns insgesamt verlangsamt wird. Die Anwendung verläuft auf der Liege in bequemer Kleidung.  

Wirkung im Ergebnis: 

Die Heilkur besteht in der Inhalation eines Gemisches mit einem hohen Sauerstoffanteil, wodurch die Versorgung des Gewebes mit diesem Element verbessert wird, wobei sich auch die Ausnutzung der Energie der Zellen und ihrer Regenerierung verbessert. 

Positive Wirkungen:

  • bei Kopfschmerzen und Schlafstörungen,
  • bei Erkrankungen der Lunge und der Bronchien, bei häufiger Krankheit,
  • bei der Genesung nach einer Krankheit oder nach Operationen,
  • nach der Behandlung krebsartiger Tumore,
  • beim Sport, bei Müdigkeit am Steuer,
  • nach übermäßigem Alkoholgenuss,
  • bei der Kosmetikpflege, bei der Schlankheitskur,
  • bei Appetitlosigkeit und Müdigkeit,
  • bei Depressionen und Migräne,
  • bei Konzentration und beim Studium.

Moorwickel (Teilwickel)

In der Kurtherapie haben Moorwickel seit jeher ihren Platz. Ihre Nützlichkeit ist über Generationen geprüft. Das grundlegende Attribut des Mediums Moor bzw. Torf ist die Wärmeträgheit und der Gehalt an Huminsäure. Die Wirkung des Moorschlamms/Torfs besteht in den thermophysikalischen und biochemischen Eigenschaften. Der Einweg-Moorwickel besteht aus balneologischem Moorschlamm zwischen einer durchlässigen und einer undurchlässigen Folie. Die durchlässige Schicht weist zum Körper des Patienten  und ist für den Schlamm selbst undurchlässig, sodass keine größere Verschmutzung der Haut eintritt, jedoch die im Wasser gelösten peloiden Komponenten und die Huminsäuren diese Schicht ungehindert durchdringen können. Die Temperatur beträgt 42 °C. An die Folie ist ein Wärmeträger angelegt, der für die Dauer der Anwendung beim Moorschlamm die Temperatur konstant hält.

Geeignet für:

  • subakute und chronische Zustände rheumatischen und traumatischen Ursprungs,
  • Arthrosen,
  • Muskelkontrakturen,
  • Schmerzen der Gelenke und des Rückens,
  • Erhöhung der lokalen Durchblutung,

Nicht zu empfehlen bei:

  • akuten Entzündungen der Harnwege,
  • Schwangerschaft,
  • dekompensierten kardiologischen Erkrankungen und schweren Kreislaufstörungen,
  • fiebrigen Zuständen,
  • schwereren, entzündlichen und anderen akuten Hauterkrankungen,
  • Überempfindlichkeit gegen Wärme,
  • offener Verletzung der Haut, Blutungen,
  • Schwellungen,
  • Allergien gegen Wärme oder Moorschlamm.

 

 

Paraffinwickel für die Hände

Paraffinwickel durchwärmen lokal die betroffene Stelle, wo sie den Schmerz lindern und die Muskelspannung lockern. Sie werden insbesondere bei Schmerzen der Gelenke der oberen Gliedmaßen angewendet.

Bei uns wird der Paraffinwickel für die Hände angewendet. Die Temperatur des Paraffins beträgt 56 °C. Es handelt sich um eine sehr angenehme, bei den Patienten beliebte Anwendung. Das Entfernen des Paraffins von der Haut ist einfach, da er sich leicht abblättern lässt.

Wir empfehlen die Anwendung:

bei Schmerzen kleinerer Gelenke auf der Grundlage von Arthrose oder Überlastung.

Nicht zu empfehlen bei:

  • Osteoporose,
  • bei schlechter Innervation der Peripherie - Gefahr der Entstehung von Verbrennungen,
  • Unverträglichkeit warmer Anwendungen.

                                                                                                                                                                                    

Inhalation

 

Das Mineralwasser, das bei der jeweiligen Anwendung benutzt wird, verbessert die Funktion der Schleimhäute der Atemwege, hat eine entzündungshemmende Wirkung, löst den Schleim, erleichtert das Abhusten. Je nach dem Dimensionstyp des Aerosols wirkt es entweder auf die oberen oder die unteren Atemwege. Bei Atemnot werden Medikamente beigegeben.

Pauschalen

  • TOP Wochenende Entspannung Wellness
    TOP Wochenende Entspannung Wellness

    von 180 €

  • Wellnessaufenthalt 14 Nächte (HBT)
    Wellnessaufenthalt 14 Nächte (HBT)

    von 1 120 €

Neuheiten

  • Karlovy Vary Card - Sonderangebot für Aufenthalte bis zum 31.8.2020
    Karlovy Vary Card - Sonderangebot für Aufenthalte bis zum 31.8.2020

    Für alle direkten Bestellungen (E-Mail, Website) ab zwei Nächten bieten wir eine kostenlose (je nach Aufenthaltsdauer und Anzahl der Personen) Karlovy Vary-Karte an, die freien Eintritt oder mit einem Rabatt von bis zu 50% auf mehr als 60 Denkmäler und andere Sehenswürdigkeiten und kostenlos bietet öffentliche Verkehrsmittel in Karlsbad und Mariánské Lázně. Mit Bus, Trolleybus, Autozug oder Seilbahn entdecken Sie die Sehenswürdigkeiten der Region Karlsbad.

  • Ein neues einzigartiges Kosmetikgerät in Karlsbad
    Ein neues einzigartiges Kosmetikgerät in Karlsbad

    Als einziger Schönheitssalon in Karlsbad bieten wir Ihnen Hautbehandlungen mit den Geräten OxyGeneo ™ und DetonX® an. Weitere Informationen hier.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie den Datenschutzbestimmungen zu. Mehr Informationen über Cookies..